Systeme & Installation

4b48bc24835df04226518f2246d2eed4_wirschtzenKopie2-180x180

Unter Systemen verstehen wir unsere möglichen Fallen, welche wir zur Detektion, sprich Früherkennung und somit zur Schädlingsprävention zum Einsatz bringen.

„Klassisch“ monitoren wir folgende Tiere

  • Schadnager (Ratten und Mäuse)
  • Schaben (vornehmlich die dt., amerik. Und/oder orientalische Schabe)
  • Motten (Lebensmittel- und Textilmotten)
  • Sonstige Fluginsekten (z.B. Fliegen jeglicher Art)


Je nach Situation vor Ort können auch Käferarten (z.B Brotkäfer), Fischchen (z.B. Silberfischchen) oder auch Bettwanzen einem Monitoring unterzogen werden.

(Schardnagerbox im Außenbereich)
systeme & installation, falle, mottenfalle
(Mottenfalle)
fallen, Kakerlakenfalle, systeme & installation
(Schabenklebefalle)

Fallensysteme:

Eine Falle (ein Monitor) dient in erster Linie dazu, einen eventuellen Befall vorzubeugen bzw. rechtzeitig anzeigen zu lassen.
Ein angefressener Getreideköderblock in einer Mäusebox lässt den Schluss zu, dass hier Gefahr in Verzug ist. Man weiß zwar noch nicht direkt, wie eine Maus zur Falle gelangt ist, aber die Tatsache, dass eine Maus am Köder genagt hat, lässt sofort alle Alarmglocken schellen.
Bei den Fallensystemen bedienen wir uns immer artgerechten Systemen, welche die gewünschten Tiere anzieht und einem Schädlingsbekämpfer Auskunft erteilen. Dabei ist es nicht so, dass eventuelle Düfte und Gerüche meilenweit verstreut werden. Alle Fallen haben es nur auf „Kandidaten“ abgesehen, welche sich in unmittelbarer Nähe ein Versteck gesucht haben.
Durch das Aufsuchen der Fallen finden sich später Fraßspuren und/oder Tiere, welche z.B. an ausgelegten Klebeflächen haften bleiben (Schaben,- bzw. UV-Insektenlichtfallen).
Ist dies der Fall, wird aus dem Monitoring eine Bekämpfung eingeleitet. Darüber hinaus unternehmen wir eine Analyse für den Befall und versuchen die Ursachen zu lokalisieren. Nur durch dieses Zusammenspiel ist die Bekämpfung erfolgreich und kann eine schnelle Tilgung garantieren.
Grundsätzlich lässt sich zu den von uns eingesetzten Fallensystemen sagen, dass alle in Deutschland nach geltendem Recht zugelassen sind und hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden.

 

ratte, ratten, Rattenfalle, fallensysteme, systeme & installationen

Was gibt es bei der Installation von Fallensystemen zu beachten?

Die richtige Auswahl von Fallen ist dem Einsatzort geschuldet. So sind beispielsweise Schabenklebefallen aus Pappe in Großküchen aufgrund des oftmals feuchten Raumklimas denkbar schlecht. Sie werden hier durch Kunststofffallen ersetzt.
Neben der richtigen Fallenauswahl ist der Standort ein sehr wichtiger Faktor. Eine Mäusebox auf einer Fensterbank wird nicht den gewünschten Effekt bringen.
UV-Insektenlichtfallen, die auf dem Boden stehen, sind gleichermaßen schlecht platziert.
Grundlegend gilt z.B. für Nagerfallen, dass diese befestigt werden sollten. Die Techniken hierbei variieren zwischen anschrauben und einer Befestigung mittels eines geeigneten Drahts an einem festen und nicht veränderbaren Gegenstand. (z.B. die Halterung einer Regenrinne im Außenbereich oder ein Zaunpfosten aus Metall). Bei toxischen Nagerfallen ist eine Befestigung unabdingbar! Zu groß ist die Gefahr, dass es zu Vergiftungen von Nicht-Ziel-Tieren, Kindern, etc. kommt.
Fallen sind kein Spielzeug und gehören nur in Hände von Sachkundigen – Profis in der Schädlingsbekämpfung!
Wir bei P.S.D. achten besonders auf qualitativ hochwertige Produkte und Köder, damit neben Dritten auch unsere Umwelt geschont wird. Sicherheit geht uns alle an und ist ein wichtiges Gut in unserer Gesellschaft.
Lassen Sie sich von unseren Technikern beraten und überzeugen Sie sich selbst von unseren Produkten und Präparaten.

fliegenbefall, keime, lupe icon, icons, beschreibung
maus icon, icons, beschreibung
fliegenbefall, adult icon, icons, beschreibung
ratten icon, icons, beschreibung
wespenbekämpfung, wespen, käfer icon, icosn, beschreibung

Zertifizierter Fachbetrieb

Zertifiziert nach DIN EN 16636 & DIN EN ISO 9001

Karriere bei P.S.D.

(Ihr Weg in unser Team)

Kontaktieren Sie die Experten