Fliegenbefall

4b48bc24835df04226518f2246d2eed4_wirschtzenKopie2-180x180

Wie erkennt man einen Befall?

Fliegen lassen sich im Vergleich zu anderen Plagegeistern sehr leicht ausmachen. Zunächst findet sich ein Exemplar. Schnell kann es aber auch hier zu einer richtigen Plage werden. Gerade dann, wenn einem die Tiere lästig um den Kopf herumschwirren, bemerkt man sie und ist letztlich von deren Anwesenheit nur noch genervt.

Gründe hierfür kann es unzählige geben, da wir bei Fliegen von sehr unterschiedlichen Tieren sprechen. Eines haben sie jedoch gemeinsam: sie fühlen sich von organischen Stoffen (meistens befinden sich diese im Verfallstadium) und/oder anderen Insekten bzw. sonstigen Tieren angezogen.

Ihre Aktivität kann über den Tag verteilt variieren. Manche Arten werden erst abends quicklebendig und rauben einem schlimmstenfalls den Schlaf.

Bei einigen Arten kommt es speziell kurz vor der kalten Jahreszeit zu einem geballten Aufkommen, teilweise an Fensterscheiben oder in Dachregionen zu beobachten, da die Tiere versuchen einen Überwinterungsplatz zu finden.

Eines haben alle Fliegen jedoch gemeinsam: sie treten i.d.R. niemals einzeln auf und können schnell zu einem echten Problem werden.

Welche Schäden hinterlassen Fliegen?

Nun von echten Schäden kann man bei Fliegen nicht wirklich sprechen, obgleich sie durch ihr Fressverhalten unsere Lebensmittel mit pathogenen Keimen versetzen können und somit als Vektor fungieren. Zu gerne lassen sie sich auf unserem Essen nieder und somit kann es unbemerkt zur Übertragung kommen.

Fliege, Fliegenbefall
(Goldfliege lat. Lucilia spec.)
fliegenbefall, fliege auf fleisch, fliegen, fliege
(Größe Stubenfliege lat. Musca domestica)

Was sollte man über die Vermehrung wissen?

Mehrere Hundert Eier bis hin zu über 1.000 Stück pro Weibchen sind normal. Die Eientwicklung dauert je nach Art im Durchschnitt 2-3 Wochen. Einige Arten können überwintern, wo hingegen andere wiederum nach einer kurzen Lebensdauer von 10-14 Tagen wiederum versterben. Eines machen diese Zahlen jedoch deutlich. Bei einer Fliege allein wird es niemals bleiben!

Fliegen richtig und erfolgreich bekämpfen

Je nach Art gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Die besten Erfolge erreicht man jedoch im Spritz- und Sprühverfahren, sowie durch das Vernebeln mit Kurzzeitpräparaten.

Da hierbei jedoch stark konzentrierte Insektizide zum Einsatz kommen, welche bei falscher Handhabung negative Nebenwirkungen haben, empfiehlt sich die Ausführung den Profis zu überlassen.

Für Laien unbedenkliche UV-Insektenfallen können jedoch auch für eine Reduktion der Tiere enorm beitragen.

P.S.D. rät sich direkten professionellen Rat zu holen und Befallssubstrat umgehend zu entsorgen, Befallsbereiche zu reinigen und offene Lebensmittel zu schützen.   

Sie haben ein Problem mit Fliegen? – Wie sieht unsere Hilfe für Sie aus?
Nutzen Sie unser praktisches Kontaktfeld im Anschluß oder rufen Sie uns an unter Tel.: 07141 – 14 23 8 – 0
Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihren Befall vor Ort in einem ersten Beratungsgespräch. Das kostenlose Angebot im Anschluß ist für uns natürlich selbstverständlich. Unser Service, komplett aus einer Hand, bedeutet für Sie eine rasche und einfache Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen. Dieser schließt natürlich eine Reinigung der verschmutzten Flächen, auf Wunsch inkl. Flächendesinfektion mit ein. Alle von uns verwendeten Produkte sind extrem hochwertig und natürlich mit Garantie, damit Sie dauerhaft sorgenfrei sind.

Wussten Sie schon, dass Fliegen ...

fliegenbefall, keime, lupe icon, icons, beschreibung
pathogene Keime auf Menschen übertragen
fliegenbefall, dung icon, icons, beschreibung
sich von Dung und Kadavern ernähren
fliegenbefall, adult icon, icons, beschreibung
als adulte Tiere überwintern können (gr. Stubenfliege)

Zertifizierter Fachbetrieb

Zertifiziert nach DIN EN 16636 & DIN EN ISO 9001

Karriere bei P.S.D.

(Ihr Weg in unser Team)

Kontaktieren Sie die Experten